Willkommen bei der GKD!

  • Wir sind die mitgliederstärkste Gewerkschaft in der Landeskirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) und auch in der Diakonie vertreten.
  • Wesentlich durch unsere Arbeit gilt in der EKBO für die Arbeitnehmer*innen ein Tarifvertrag. Das ist in den deutschen Landeskirchen keine Selbstverständlichkeit!
  • Aber nur eine starke Gewerkschaft kann den Tarifvertrag mit Leben füllen und für auskömmliche Gehälter und angemessene Arbeitsbedingungen verhandeln. Dazu brauchen wir Deine Unterstützung und Mitgliedschaft!

HIER KANNST DU MEHR ERFAHREN … (hier geht’s lang!)

Aktuelle Nachrichten

Weitere Nachrichten findest Du im Blog (siehe auch die Vorschau in der Spalte links).

Mach mit!

Erklärvideo Tarifverhandlungen

Wie laufen die Tarifverhandlungen für die angestellten Beschäftigten der EKBO ab?

Dieses Video ist bei YouTube gehosted, weil sonst der Lade-Vorgang unsere Web-Präsenz unerträglich verlangsamen würde. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass YouTube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch YouTube finden Sie in der Cookie-Policy von YouTube.

YouTube Cookie-Policy

Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, wird Ihr Votum gespeichert und die Seite neu geladen.

.

Wir sind Mitglied im Bündnis für ein weltoffenes und tolerantes Berlin

Im Berliner Bündnis verbindet uns ein klares Bekenntnis gegen fremdenfeindliche, rassistische, antisemitische, nationalistische und menschenverachtende Ansichten in unserer Stadt.

Berlin ist eine weltoffene und tolerante Stadt. Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion leben hier zusammen. Im Berliner Bündnis sind wir stolz darauf, dass sich Aufgeschlossenheit, Begegnungen auf Augenhöhe, Solidarität und Zusammenhalt auf den Straßen und Plätzen, in den Klassenräumen und Betrieben, in Gotteshäusern, auf den Sportplätzen und in den Geschäften unserer Stadt zeigen.

Wir wollen solidarisch miteinander leben. Wir laden alle Menschen ein, gemeinsam ein Zeichen zu setzen gegen Intoleranz und für Weltoffenheit.

Hier geht’s zur Internet-Präsenz des Bündnisses (hier geht’s lang!)